Monatsarchiv: April 2011

„Poesie war der Schlüssel zu seiner Seele“

Zwei Tage vor der Seligsprechung in Rom: Mein Interview mit Marek Skwarnicki über das literarische Schaffen Johannes Pauls II. in „Die Welt“ http://bit.ly/mAsBDe

Veröffentlicht unter Literatur, Polen | Kommentar hinterlassen

Leuchtende Miniaturen sind Georgiens Nationalschatz

Georgiens größter geistiger Schatz verbirgt sich in Tbilissi in einem heruntergekommenen, typisch sowjetischen Institutsgebäude. Hinter dem Sportpalast residiert das Nationale Handschriftenzentrum (www.manuscript.ge). Etwa 30 000 uralte handgeschriebene georgische Bücher lagern hier, dazu ungezählte Einzelurkunden. Die ältesten Dokumente stammen aus dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Georgien, Geschichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Ein Päckchen aus Polen, in dem 1230 Gramm fehlen

Sechs Wochen bin ich ohne jeden Zwischenfall gereist, und nun nach der Heimkehr das: Das vor einem Monat in Krakau aufgegebene Päckchen voller Bücher ist aufgeschnitten und ausgeraubt in Wiesbaden angekommen. Dabei hat das Versenden von Büchern früher, und da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Polen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Georgiens wilde Autofahrer werden gezähmt

Es gab ein sowjetisches Bonmot über das Autofahren in der georgischen Hauptstadt Tbilissi: In Tbilissi hat sich das Konzept der Ampel nicht durchgesetzt. Mittlerweile macht die Idee aber Fortschritte, den Verkehr mit Lichtzeichenanlagen zu regeln. Und seit einigen Monaten durchlaufen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Georgien | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Auf dem Dach von Tiflis

Den schönsten Ausblick über die georgische Hauptstadt Tiflis hat man vom Hausberg Mtatsminda. Nur dort hinaufzukommen ist nicht so einfach. Die alte Seilbahn vom Gebäude der Georgischen Akademie der Wissenschaften fährt schon lange nicht mehr, das Seil ist demontiert. Und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Georgien, Zu Fuß | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

EM 2012 – es gibt viel zu tun in Kiew

Ich gebe zu, nicht genau recherchiert zu haben, wie weit die Ukraine mit den Vorbereitungen auf die Fußballeuropameisterschaft 2012 ist, ob der Zeitplan eingehalten werden kann. Der Stand beim Neubau des Republiksstadions in Kiew Ende vergangener Woche war indes dieser: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ukraine | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Heimkehr nach St. Katharinen

In die evangelische Katharinenkirche in Kiew zu kommen ist wie eine Heimkehr. Im Sonntagsgottesdienst habe ich vertraute Gesichter erkannt, den Chor gibt es immer noch. Älter, grauer, manchmal etwas rundlicher sind wir geworden. Die Kirche war damals, Mitte der 90er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ukraine | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen